PKW

 

 

Klasse B: 

 

                       Pkw und kleine LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg (nicht

                       mehr als acht Sitzplätze außer Führersitz).

                       Hinter diesen Fahrzeugen darf ein Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von

                       höchstens 750 kg mitgeführt werden.  

                       Anhänger über 750 kg zulässige Gesamtmasse dürfen nur dann mitgeführt werden,       

                       wenn die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 3500 kg und die zulässige 

                       Gesamtmasse des Anhängers die Leermasse des Zugfahrzeuges nicht übersteigen.

 

Klasse B 96:

 

                       Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger mit 

                       einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg bestehen, sofern die zulässige

                       Gesamtmasse der Fahrzeugkombination 3.500 kg überschreitet, aber 4,250 kg nicht

                       übersteigt.

 

                       Die Schlüsselzahl 96 darf nur zugeteilt werden, wenn der Bewerber bereits die

                       Fahrerlaubnis der Klasse B besitzt oder die Voraussetzungen für deren Erteilung erfüllt hat;

                       in diesem Fall darf die Schlüsselzahl 96 frühestens mit der Fahrerlaubnis für die Klasse B

                       zugeteilt werden.

 

Das sind zum Beispiel:

 

                      Ein PKW oder LKW mit 2.000 kg zulässiger Gesamtmasse, mit einem Anhänger, der eine

                      zulässige Gesamtmasse von 1.000 kg hat.



                      Die Anzahl der Achsen der Fahrzeugkombinationen ist nicht begrenzt.

                

 Klasse BE:

 

                       Fahrzeugkombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder

                       Sattelanhänger bestehen, sofern die zulässige Gesamtmsse des Anhängers oder

                       Sattelanhängers 3.500 kg nicht übersteigt.

 

 Das sind zum Beispiel:

 

                       Ein LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3.500 kg mit einem Anhänger, der eine

                       zulässige Gesamtmasse von 3.500 kg hat.

                       Die Anzahl der Achsen der Fahrzeugkombinationen ist nicht begrenzt.

             

 

Theoretische Mindestausbildung:

 

Bei Ersterteilung: 12 Grundstoff, 2 Spezial

 

Bei Erweiterung: 6 Grundstoff, 2 Spezial

 

Bei Erweiterung von B auf BE keine weitere Theorie

 

Praktische Mindestausbildung (Sonderfahrten):

 

Bei Ersterteilung: 5 Überland     4 Autobahn    3 Nachtfahrt

 

Bei Erweiterung von B auf BE 3 Überland     2 Autobahn      1Nachtf.

 

 

 

Näheres zur behördlichen Anmeldung

 

Zeitpunkt der Antragstellung

 

Der amtliche Führerscheinantrag kann sechs Monate vor Erreichen des Mindest-     alters gestellt werden. Bei uns wird der Antrag in der Fahrschule ausgefüllt und von dieser an die zuständige Behörde weitergeleitet. Dazu brauchen wir folgende

 

 

       Antragsunterlagen

 

  • amtlicher Nachweis über Ort und Tag der Geburt (Personalausweis oder Reisepass)

 

  • aktuelles Lichtbild (nach der Passverordnung), Größe 45 x 35 mm im Hochformat und ohne Rand; Frontalaufnahme, ohne Kopfbedeckung und ohne Bedeckung der Augen '

 

  • eine Sehtestbescheinigung einer amtlich anerkannten Sehteststelle oder ein Zeugnis eines Augenarztes (Sehtest und Zeugnis dürfen nicht älter als zwei Jahre sein)

 

  • ein Nachweis über die Teilnahme an einer Unterweisung in lebens-rettendenSofortmaßnahmen oder der Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe (entfällt, wenn Führerschein vorhanden)

 

  • ein eventuell bereits vorhandener Führerschein

 

  • ein Zettel mit Fahrschulstempel oder eine Visitenkarte

    (Fahrschule muss angegeben werden)

          

  • Geld für die Antragsgebühren der Behörde

 

Zusätzlich für B17 :

  • Anlage zum Begleiteten Fahren mit 17

 

 

 

Hier finden Sie uns

Fahrschule DTKG mbH

Hermannsplatz 9

41460 Neuss

Telefon: 02131.2032030

 

Bürozeiten

Montag bis Donnerstag

von 9 bis 16.30 Uhr

Freitag

von 9 bis 15.30 Uhr

 

Theoriezeiten

Montag und Donnerstag

von 18 bis 19:30 Uhr

 

Termine nach Vereinbarung

Fahrschule DTKG mbH

Dyckerstr. 19a, Horster Str.

41472 Neuss-Grefrath

Telefon: 02131-2059025

 

Bürozeiten

Montag, Mittwoch und Donnerstag

von 16 bis 18 Uhr

 

Theoriezeiten

Montag und Mittwoch

von 18:00 bis 19:30 Uhr